“Product of the year 2015“: 

FORCAM in den USA unter den drei Besten

  • Auszeichnung durch das US-Magazin Plant Engineering
  • Gold, Silber oder Bronze – Entscheidung am 21. März in Chicago

Ravensburg, Januar 2015. Fabrik-Management ist Finanz-Management: Produzierende Unternehmen können mit Shop Floor Technologie ihre Gewinnabschöpfung aus Investitionen optimieren. Das belegt die jüngste Ehrung der Lösung FORCAM FORCE™ als „Product of the year 2015“ durch die angesehene US-Fachzeitschrift Plant Engineering (www.plantengineering.com) in der Kategorie „Asset Management“.

 

Plant Engineering schreibt unter anderem über die FORCAM Lösung:

FORCAM FORCE™ liefert als Modulserie eine fabrikweite und branchenübergreifende Lösung, die die Betriebsdatenerfassung, die Visualisierung, die Alarmierung, die Nachverfolgung und die Integration der Unternehmensplanung (Enterprise Resource Planning - ERP) miteinander verbindet. Die webbasierte Produktserie integriert nahtlos und schnell mit dem globalen Standard MTConnect und garantiert eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit für Nutzer weltweit. Die Produktion kann leicht überwacht werden, die Datenerfassung ermöglicht einen weltweiten Fabrikvergleich in Echtzeit.“

Die Entscheidung, welche Farbe der Pokal „Product of the year 2015“ für FORCAM hat – Gold, Silber oder Bronze –, gibt die unabhängige Jury des Fachmagazins Plant Engineering bei der Preisverleihung am 21. März 2016 in Chicago bekannt gegeben.

„Smarte Produktion hat volkswirtschaftliche Bedeutung“

FORCAM-Chef Franz Gruber: „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung ,Product of the year 2015´. Die Kategorie Asset Management belegt: Shop Floor Management leistet einen echten Beitrag zur finanziellen Stärke eines Unternehmens.“ Wenn, so Gruber, die Leistung von Maschinen und Anlagen im Wert von oft Milliarden Euro durch digitale Steuerung um bis zu 30 Prozent gesteigert werde, dann verbesserten sich auch wichtige Finanzkennzahlen wie der Return on Capital Employed (ROCE) deutlich.

„Höchstleistungsfähige Smart Factory-Technologie optimiert Prozesse und Ergebnisse auf allen Ebenen – von der Produktion bis zur Finanzplanung, vom Shop Floor bis zum Top Floor“, so Gruber weiter. „Mehr noch: Mit der Relevanz für die finanzielle Stärke eines Unternehmens erhält die smarte Produktion in möglichst vielen Branchen eine eminent wichtige Bedeutung für die Wettbewerbsfähigkeit und den künftigen Wohlstand ganzer Volkswirtschaften.“

Referenzen* für den Einsatz von FORCAM Technologie:
  • AUDI Presswerke:                                 20% höhere Produktivität in 12 Monaten
  • AUDI Komponentenfertigung:        10% höhere Produktivität in 12 Monaten
  • MANN+HUMMEL:                                  15% höhere Produktivität in 12 Monaten
  • MAHLE (Leibertingen):                       33% höhere Produktivität in 24 Monaten

    * Alle Angaben gemessen an der Gesamtanlageneffektivität OEE (Overall Equipment Effectiveness) sowie im Rahmen von umfassenden Shop-Floor-Management-Projekten

FORCAM FORCE™ – die IT-Generation 4.0

Die mehrfach prämierte Shop-Floor-Lösung FORCAM FORCE sorgt für Echtzeit-Transparenz in Fabriken und schafft eine durchgängige Plattform für alle IT-Systeme. Weltweit werden bereits mehr als 60.000 Maschinen mit FORCAM gesteuert.

Die komplett webbasierte Lösung eignet sich insbesondere auch für Konzerne mit der Anforderung an eine synchrone Steuerung globaler Standorte (Multi-Sites): FORCAM FORCE vernetzt in Echtzeit viele Standorte weltweit. Auf einer IT-Plattform können zum Beispiel zehn Standorte in fünf Ländern mit vier Sprachen und drei Zeitzonen gesteuert werden.

Die Highlights:
  • Schnelligkeit: Big-Data-Analyse in Echtzeit
  • Transparenz: Cyber-Physical-Systems für sofortiges Abstellen von Fehlern
  • Flexibilität: Einfacher Anschluss aller Maschinen und Software-Elemente
  • Connectivity: Eine Plattform für alle Systeme (SAP/ERP, PLM, CAQ, TDM)
  • Mobilität: Weltweite Kommunikation auf Touchscreen, Tablet, Smartphone
  • Globalität: Alle Sprachen, Zeitzonen und Rechneruhren sind berücksichtigt

Das SMART FACTORY Starter Kit – die jüngste Innovation von FORCAM

Das Ravensburger Release FORCAM FORCE ist seit diesem Herbst auch Basis des neuen „Smart Factory Starter Kit“. Dieses Angebot ermöglicht insbesondere Mittelständlern einen einfachen Einstieg in die Industrie 4.0. Es beinhaltet eine lizenzfreie Basisversion von FORCAM FORCE™, die Vernetzung von drei Maschinen, nutzerfreundlich visualisierte Echtzeit-Reports sowie Beratungs-, Implementierungs- und Schulungsleistungen.

Franz Gruber: „Damit geben auch kleine Unternehmen in einem Pilotprojekt den Startschuss für die Industrie 4.0 mit Cloud, Smart-Data und Echtzeit-Steuerung.“ Der Anspruch von FORCAM sei es: ,Wir liefern Ergebnisse für die Produktivität.´ „Mit dem SMART FACTORY Starter Kit können Unternehmen innerhalb kürzester Zeit ihre Produktivität in einem Pilotprojekt messbar steigern – und anschließend das digitale Zeitalter für die gesamte Produktion einläuten.“

 

Über FORCAM – www.forcam.com

FORCAM ist der internationale Spezialist für die Smart Factory: Das Unternehmen liefert Konzernen und dem Mittelstand die technologisch führende Produktionssoftware für die Industrie 4.0. Zu den Kunden zählen Airbus, Audi, BMW, Bühler, Daimler, Grammer, Hilti, Mahle, Mann+Hummel, MSR Technologies, National Oilwell Varco, Schaeffler und WEIR Minerals. Weltweit werden mehr als 60.000 Maschinen mit FORCAM optimiert. Hauptsitz von FORCAM ist Ravensburg, Stützpunkte befinden sich in Frankreich, England, Polen und den USA.

 

Kontakt:

Rolf Becker
Leiter Marketing / PR (DACH-Region)
FORCAM GmbH
An der Bleicherei 15
88214 Ravensburg

Tel:   +49 (0) 75 1 / 3 66 69 0
Fax:  +49 (0) 75 1 / 3 66 69 88
rolf.becker@forcam.com
www.forcam.com