Die Kraft der Produktivität

Beim Thema Industrie 4.0 geht es um weit mehr als nur eine optimale Maschinenauslastung. Viele weitere Faktoren spielen eine Rolle, um aus einer Fabrik eine zukunftsfähige „Smart Factory“ zu machen:

 

  • Geringe Stillstandszeiten
  • Schnelle Fehlerbehebung
  • Sofortige Verfügbarkeit aller relevanten Daten aus der Produktion

Unsere Lösung FORCAM FORCE™ berücksichtigt all diese Dimensionen. Die Funktionalitäten reichen von der Anbindung heterogener Maschinenparks an mehreren Standorten bis hin zur globalen werksübergreifenden Analyse der Produktionsprozesse. Es handelt sich also um eine Shop-Floor-Lösung für die effiziente Steuerung vieler Standorte weltweit. Geeignet für alle browserfähigen Endgeräte sowie alle Sprachen und Zeitzonen.

 

Unser Versprechen gilt: Mit FORCAM FORCETM steigern wir Ihre Produktivität um mindestens 10 Prozent."

Franz Eduard Gruber, CEO FORCAM GmbH

Hoher Nutzwert für alle Anwender

Unsere technologisch durchgängige One-Platform-Lösung bietet für jeden am Produktionsprozess Beteiligten spürbare Vorteile. Für den Werker an der Maschine, für den Fertigungsleiter und Planer bis hin zum Management.

Die tatsächlichen Leistungsdaten der Maschinen und Anlagen werden erfasst und in Verbindung mit den Plandaten ausgewertet. Produktivitäts-Potenziale werden also sofort sichtbar. Die Daten sind über eine Cloud für alle autorisierten Nutzer in Echtzeit verfügbar. Das hilft auch dem Top Floor bei seinen strategischen Entscheidungen: Stimmt die Auslastung? Ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE) hoch genug? Muss in neue Maschinen investiert werden? – FORCAM FORCE™ wird somit zu einem wichtigen strategischen Steuerungsinstrument in Ihrem Unternehmen.

Der modulare Aufbau von FORCAM FORCE™ erlaubt eine individuelle Anpassung an Ihre Fertigung.

 

Das macht FORCAM FORCE™einzigartig für Sie:

  • Transparenz
    Übersichtliche Grafiken von der Feinplanung bis zum Fabrikvergleich.
  • Schnelligkeit
    Big-Data-Analyse in Echtzeit durch hauptspeicherbasierte In-Memory-Technologie.
  • Flexibilität
    Anschluss aller Maschinen und Anlagen, selbst von unterschiedlichen Herstellern.
  • Interoperabilität
    Eine einzige IT-Plattform für die gesamte Produktion – weitere Systeme wie SAP/ERP, PLM, CAQ oder TDM werden nahtlos integriert.
  • Cloud-Fähigkeit
    Alle Anwender und Anlagen kommunizieren weltweit über das Web auf allen browserfähigen Endgeräten.
  • Globalität
    Die IT berücksichtigt alle Sprachen und alle Zeitzonen: Alle Rechneruhren laufen auf die Millisekunde genau synchron.