Salto Digitale

Für eine digitale und erfolgreiche Transformation sind nachstehende Schritte notwendig, wie Scope online berichtet.

Die Digitalisierung ist für Unternehmen eine zwingende Marktvoraussetzung geworden. Es geht um höhere Produktivität, höherer Return on Investment und mehr Wettbewerbsfähigkeit. 

Diese Schritte empfehlen Manager, die erfolgreich eine digitale Transformation verantwortet haben: Akzeptanz, Anschluss, Anfangen, Ausrollen:

Schritt 1:  Die digitale Transformation ist Chefsache. Ein Change-Prozess ist daher entscheidend.
Schritt 2: Die passende Technologie muss am Markt ausgewählt werden, ob MES oder IIoT-Plattform, die Plattform muss in der Lage sein die Produktion "aufzuräumen". Denn in den meisten Unternehmen gibt es heterogene Maschinenparks – also Anlagen von unterschiedlichen Herstellern aus unterschiedlichen Jahrgängen. 

  • Dabei muss die Lösung eine heterogene Steuerungen flexibel auf einer Plattform zusammenbringen – ebenso wie weitere Systeme der Unternehmensplanung (ERP/SAP)
  • Außerdem muss die Technologie alle erfassten Daten in Echtzeit auf allen browserfähigen Endgeräten nutzerfreundlich darstellen können. Das alles gelingt mit einer cloudfähigen Architektur mit 100 Prozent webbasierten Daten sowie mit In-Memory-Technologie.
  • Eine weitere Anforderung: die Offenheit der Lösung für Drittsysteme, sie muss mit offenen Programmier-Schnittstellen arbeiten (Open API).

Viele MES-Systeme erfüllen diese Anforderungen nicht mehr, daher muss auf eine moderne IIoT-Plattform gewechselt werden. Die Forcam Force Bridge unterscheidet sich von einem MES darin, dass eine IIoT-Plattform Drittsystemen alle in der Produktion erfassten Daten uneingeschränkt und in nahezu beliebiger Weise über generische Schnittstellen zur Verfügung stellt. Mit dieser IIoT-Plattform werden Maschinendaten, Prozessdaten und Betriebsdaten von weltweit mehr als 100.000 Produktionsanlagen erfasst.

 

Zum ganzen Artikel von Scope:

https://www.scope-online.de/digitale-fabrik/iiot-plattform.htm